Ein Feuerwerk der Farben

Kein anderer Edelstein vereint soviele Farben wie ein Opal.


Der Rohopal

Es ist wunderbar, jedem einzelnen dieser Steine beim schleifen seine Farbe zu entlocken und am Ende steht immer ein einzigartiges Unikat.


Geburtsort der Opale

Als Kinderstube der Australischen Opale gilt das Outback.

Gut 90 Prozent aller weltweit gefundenen Opale  kommen aus kleinen Orten im Outback Australiens. Der wohl bekannteste dieser Minenorte, ist Coober Pedy, was in der Sprache der einheimischen Aborigines, soviel wie (Weißer man im Loch bedeutet). Was sich wohl mit weißen Opalsuchern in Ihren Minenlöchern erklären läßt. Weiter nennenswerte Fundorte befinden sich in Äthiopien und einigen Andengebieten in Südamerika.


Entstehung und Zusammensetzung des Opals

Der Opal gehört zu den Mineralien und kommt als eines der wenigen Mineralien in amorpher Gestalt vor, was erklärt das er kein Kristallgitter besitzt. Vielmehr besteht der Opal aus unzähligen Silciumdioxid-kügelchen, die für die Brechung des Lichts und somit für das wunderschöne Farbspiel verantwortlich sind . Gebildet hat sich der Opal vor Millionen von Jahren ,meißt in flachen urzeitlichen Meeren. Der Name Opal stammt vermutlich aus dem Lateinischen Opalus und bedeutet sinngemäß kostbarer Stein.